Pfarrkirche St. Ulrich
Wertacher Sterninger 2015
Wertacher Sterninger 2015
Pfarrei St. Ulrich Wertach › Gruppen

Aktion 2015 Sternsinger in Wertach

Sternsinger bringen Segen in Wertachs Häuser

Er gehörte sicher wieder zu den besonderen Momenten am Aussendetag der Sternsinger- der gemeinsame Einzug in die Pfarrkirche von Pfarrer Franz Reiner mit den Wertacher Königen und Sternträgern - und als die 40 Sternsinger im Altarraum ihre Plätze einnahmen ergab dies nicht nur ein farbenfrohes Bild, sondern zeigte in beeindruckender Weise, dass sich in Wertach wieder viele Jugendliche und Erwachsene bereiterklärt hatten sich auf den Weg zu machen. Bei den Fürbitten brachten Sternsinger verschiedener Symbole, wie einen Krug Wasser, ein Schulbuch oder einen Erste Hilfe Koffer, an den Altar und baten dabei nicht nur um Lebensmittel oder Wasser für die Menschen in Not, sondern auch für bessere Schulbildung und die lebensnotwendige medizinische Grundversorgung in den betroffenen Ländern. In seiner Predigt ging Pfarrer Franz Reiner auf das wahre Licht von Weihnachten ein. Jetzt, da überall die Weihnachtslichter abgehängt werden bringe Jesus, das wahre Licht von Weihnachten, das Leben der Gläubigen zum Leuchten. „Das Schöne an diesem Licht ist, dass an Weihnachten keiner fürchten muss leer auszugehen, weil dieses Licht jeden anstrahlt, erleuchtet und ins rechte Licht bringt“ führte er aus. Zum Abschluss des Gottesdienstes traten alle Kaspare, Melchiore, Baltasare und Sternträger nacheinander an den Altar und trugen ihren Hausbesuchstext vor. Abschließend sprach Pfarrer Franz Reiner allen Beteiligten der Aktion seinen Dank aus. Den Sternsingern gab er mit auf den Weg, dass sie eine wichtige Botschaft zu verkünden haben und er ihnen wünsche auf offene Türen zu stoßen weil der Glaube vom Verkünden lebe. Nach dem gemeinsamen Gruppenfoto vor dem Hochaltar machten sich die 10 Gruppen dann auf, um den Segen in die Häuser zu bringen und Geld für Gesunde Ernährung für die Kinder auf den Philippinen und weltweit zu sammeln. Zur Mittagszeit trafen sich die Gruppen im Allgäu-Haus wo sie von Gerwin Reichart und seinem Team zum Essen eingeladen waren. Für diese guttuende Stärkung gab es für die Gastgeber den gemeinsam Vorgetragenen Hausbesuchstext und abschließend ein laut Halses „Dankeschön“ der Jugendlichen. Frisch gestärkt machten sich dann alle wieder auf an ihre Sammelstrecken. Für einige der Sternsinger gab es noch Extra Termine. So vertraten Felix Willer, Magnus Enderle, Niklas Hartmann und Pirmin Ostheimer sowie Katharina Raab, Veronika und Raphaela Göhl und Paul Guggemos bei den Sternsinger-Gottesdiensten im Allgäu-Haus und für den Festgottesdienst in der Pfarrkirche gewandeten sich Miriam Scheidhammer, Franziska Speiser, David und Julia Huber nochmals als Könige und Sternträger.
Wie in der Textzeile des Sternsinger Liedes „Kinder können was bewegen, Kinder können Segen sein“ bewiesen die 40 Könige und Sternträger auch heuer wieder, dass sie viel bewegen können und ,dank der vielen großzügigen Spender, für die Kinder auf den Philippinen und weltweit Segen sind mit einem Rekordverdächtigen Sammelergebnis von sage und schreibe 7 703,33 € (Stand 09.01.15).

Die Sternsinger 2015
Sternsinger Gruppe 1
Sternsinger Gruppe 2
Sternsinger Gruppe 3
Sternsinger Gruppe 4
Sternsinger Gruppe 5
Sternsinger Gruppe 6
Sternsinger Gruppe 7
Sternsinger Gruppe 8
Sternsinger Gruppe 9
Sternsinger Gruppe 10