Kommunion 2019
Kommunion 2019
Kommunion 2019 Ansprache
Kommunion 2019 Ansprache
Kommunion 2019
Kommunion 2019
Pfarrei St. Ulrich Wertach › Aktuell

Jesus segnet uns - Kommunion in Wertach

Wegen des schlechten Wetters am Erstkommuniontag wurde der große Zug vom Pfarrheim abgesagt und der Treffpunkt der Kommunionkinder in die Sakristei verlegt. Während die Familienangehörigen ihren Platz in der Pfarrkirche einnahmen konnten die Kinder miterleben, wie man sich in diesem Nebenraum auf den Gottesdienst vorbereitet. Von Diakon Lechleiter gab es noch letzte Instruktionen bevor alle feierlich in die Pfarrkirche einzogen, wo Pater Anoop in seiner Begrüßung die Festgemeinde herzlich willkommen hieß. In dem Gottesdienst, der unter dem Leitwort „Jesus segne uns“ stand, durften sich die 26 Mädchen und Jungen immer wieder aktiv einbringen. In der Ansprache von Diakon Lechleiter verglich er einen Hirten und seine Schafe mit Jesus und den Menschen. Der Hirte zeige den Schafen, wo es langgeht und das Evangelium erinnere die Gläubigen daran, dass sie einen Auftrag zu erfüllen haben. Der Hut eines Hirten beschütze und behüte ihn, genau wie der Segen Jesu, der schützend über den Menschen sei. Die Parallele zum Hirtenstab, der den Absturz eines Schafes verhindern könne, sei der Glaube, der den Menschen in schweren Zeiten Halt gebe. Weiter führte der Diakon aus, dass es mit dem Glauben wie mit einer Freundschaft sei – beides müsse gelebt werden. Sein Wunsch wäre, dass die jungen Christen auch nach der Erstkommunion die Verbindung zu Jesus halten. „Kommt immer wieder gerne an den Tisch des Herren, denn er lädt uns alle immer wieder gern ein“ schloss er seine Ansprache. Vor der Eucharistiefeier entzündeten dann Eltern die Kommunionkerzen am Feuer der Osterkerze. Anschließend durften einige der Kommunionkinder die Fürbitten vortragen und den Gabengang übernehmen. Dann war es soweit und die 26 Mädchen und Buben durften sich um den Altar aufstellen, um dort aus den Händen von Pater Anoop und Diakon Lechleiter zum ersten Mal den Leib Christi zu empfangen. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst vom Chor „Cantabile“ unter der Leitung von Josef Lochbihler. Ihnen und all denen, die bei der Vorbereitung und Durchführung der Erstkommunion mitgewirkt haben, galt der Dank von Diakon Lechleiter, Stefanie Eggel und Josefine Beyer zum Ende der Messe. Der gemeinsame Auszug wurde vom festlichen „Te deum“ der Musikkapelle Wertach begleitet.